Tag 5: Fraele – Umbrail Pass – Taufers

In der Nacht hatte es ordentlich geregnet. Der Wetterbericht meldete ab nachmittags weitere Niederschläge und ein Absinken der Schneefallgrenze auf 1600m. Und das an dem Tag, an dem es mit dem Umbrail Pass (alternativ noch aufs Stilfser Joch) auf das Dach der Tour gehen sollte. Vom Start weg wurde so in maximal „Regen kompatibler Kleidung“ gefahren. Eine Stunde ging es durch das Val di Forcolla bis zur letzten Alpe. Theoretisch alles fahrbar. Teilweise ist der Untergrund aber extrem lose so dass es an den Rampen an Traktion mangelt. Hier macht sich die schlechte Instandhaltung der Wege deutlich bemerkbar.

Nach der Alpe wird es dann etwas steiler es gibt aber immer noch fahrbare Abschnitte. Der Regen setzte leider bereits deutlich vor Erreichen der Befestigungsanlage ein und auch das Thermometer sank Richtung der Nullgrenze. Auch ein kurzes Unterstellen nutzte nichts – ein Ende war nicht in Sicht. So ging es denn schiebend die letzten Meter bis zum Pass. Die Aussicht war nicht übel. Nicht dass sich das Wetter bessern würde – aber es sah nach einem leicht abfallenden fahrbaren Trail aus. Was es auch war. Wir empfehlen daher diese Strecke nach Möglichkeit anders herum zu fahren. Den Umbrail erreichten wir so recht zügig. Leider bereits völlig durchnässt, ausgekühlt und mit gefühllosen Gliedern.

Nach dem ersten Cappuccino wurde aus Regen Schnee. Wir waren bedient. Eine Weiterfahrt zum Stilfser schied für uns aus. Andere strampelten jedoch fleißig in die Wolken. Alle Versuche ein Taxi zu organisieren scheiterten am italienischen Handy-Netz. Letztlich hat uns dann der Wirt mit samt der vor Schnee tropfenden Bikes in seinem Subaru bis nach Taufers chauffiert. Abgestiegen sind wir im Haus Abart. Den hier angebotenen Wäscheservice haben wir gerne angenommen. Ebenso die trockenen Leihschuhe und Regenschirme für den Weg zum Restaurant. (So was nennt man Service!)

Fahrtenschreiber: 16,77 km | 932 hm rauf | 386 hm runter | Ø 8,16 kmh

Haus Abart | Telsweg 4 | I-39020 Taufers im Münstertal | Via Tels 4 | 0039 – 0473 832 195 | info@hausabart.it  | http://www.hausabart.it
 

> Weiter zu Tag 6

Comments are closed.